Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Ihr Warenkorb ist leer
Die richtige Matratze für das Gästebett

Auf der Suche nach dem richtigen Gästebett bzw. der richtigen Matratze für Besuch?

Dann sollten Sie dringend unseren Blogartikel lesen. Darin klären wir über die unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten für Ihre Gäste auf und stellen die jeweiligen Vor- und Nachteile der Matratzen vor. So finden Sie die für sich am besten passende Matratze, auf die sich Ihre Gäste wie zuhause fühlen können und besser schlafen als auf Ihrer eigenen Matratze.

Unzählige Matratzen sind auf dem Markt zu erhalten, die meisten versprechen die richtige Matratze zu sein – egal ob Sie eine Matratze online kaufen möchten oder umfangreiche Beratung in einem der vielen Fachgeschäfte bzw. Matratzen-Fabrikverkäufe wahrnehmen, die Suche nach der richtigen Matratze für Ihre Gäste kommt mit noch ganz neuen Herausforderungen daher: Im Zentrum steht natürlich immer, ausgeruht in den Tag zu starten, weil Sie nachts gut geschlafen haben.

Die richtige Matratze für Gäste

Hand aufs Herz: wie häufig bekommen Sie Besuch, der auch über Nacht bleibt? Da dies vermutlich nicht allzu oft der Fall sein wird, steht Ihnen die Übernachtungsmöglichkeit für diese sporadischen Gäste die meiste Zeit vor den Füßen herum. Sollten Sie nicht das Glück haben, über ein zusätzliches Gästezimmer zu verfügen, in dem ein „normales“ Bett mit einer richtigen Kaltschaummatratze Platz findet, suchen Sie vermutlich eine platzsparende Alternative, um nicht die Couch immer zweckentfremden zu müssen.

Die Auswahl an platzsparenden  Schlafmöglichkeiten hat in den letzten Jahren immer weiter zugenommen – von verschiedenen Matratzenarten über die unterschiedlichsten Bettuntergestellte. Der Gästeschlafhimmel bietet eine große Auswahl an sogenannten Schlafsofas. Um in der Fülle nicht den Überblick zu verlieren, haben wir uns auf vier Modelle festgelegt, bei denen vor allem eins im Fokus steht: die Matratzenart, auf der Ihre Gäste schlafen.

Die Klappmatratze

Die Klappmatratze ist, wie der Name schon sagt, eine Matratze zum Zusammenklappen. In der Regel bestehen diese Matratzenarten aus drei Teilen, die durch ein Verbindungsstück miteinander verbunden sind. Bei guten Klappmatratzen können Sie zwischen verschiedenen Größen und Härtegraden wählen. Der Bezug kann ohne Probleme abgenommen und gewaschen werden. Im zusammengeklappten Zustand sind Klappmatratzen häufig als Sitzmöglichkeit (je nach Größe als Sessel oder Sofa) zu verwenden, sie sparen also beim Nichtgebrauch viel Platz ein. Geschützt werden sie dabei durch einen speziellen Überwurf, der die Matratze zum einen vor Verschmutzungen schützt und zum anderen zusammenhält.

Je nach Größe und Materialeinsatz können die Preise hierfür stark variieren, für etwa 100 Euro können Sie allerdings bereits eine qualitativ gute Klappmatratze erwerben. Als einziger Nachteil dieser Schlafmöglichkeit würden wir die Lagerung direkt auf dem Boden ansehen. Nicht nur aus hygienischen Gründen könnte das problematisch für Allergiker werden, auch für ältere Menschen sind diese Modelle in Bezug auf das Ein- und Aussteigen ungünstig.

Das Klappbett

Das Klappbett hat alles, was auch ein richtiges Bett braucht. Dabei liegt eine richtige Matratze, meist ist es eine Kaltschaummatratze, auf einem Lattenrost – der Clou: Lattenrost und Matratze können in der Mitte geknickt und mittels integrierter Rollen bei Nichtgebrauch in einen schmalen Spalt gestellt werden. In der Regel besitzt diese Art der Schlafmöglichkeit auch noch einen Überwurf, der das Bett vor Staub schützt.

Da die Kombination aus Matratze und Lattenrost bei uns Deutschen sehr beliebt ist und den Schlafkomfort positiv beeinflusst, eignen sich Klappbetten auch als „normales“ Bett in kleinen Wohnungen, bei denen tagsüber jeder Quadratzentimeter zählt.

Das mobile Gästebett

Als mobile Gästebetten können verschiedene Schlafsysteme angesehen werden. Zum einen wäre da das gute alte Feldbett, das aufgrund seines geringen Materialeinsatzes gut zusammenklappbar ist und so leicht transportiert werden kann.

Wer Modelle mit richtigen Matratzen sucht, dem empfehlen wir mobile Reisebetten mit Kaltschaummatratzen, zum Beispiel als Reisebett für Kinder. Das Gestell solcher Betten ist schnell und einfach aufgebaut und kann genauso fix wieder zusammengeklappt werden. Diese Kinderbetten können in einer mitgelieferten Tasche verstaut werden und nehmen in etwa den Platz einer Zelttasche ein.

Die Luftmatratze

Eine Übernachtungsmöglichkeit für Gäste, die immer mehr Zuspruch findet, ist die gute alte Luftmatratze. Diese wurde stets weiterentwickelt und stellt nun eine sehr beliebte Matratzenart dar, da Sie in der Härte durch unterschiedlich starke Luftbefüllung individuell anpassbar ist und so ein optimales Schlaferlebnis für viele verschiedene Menschen bietet.

Von der herkömmlichen Luftmatratze unterscheiden sich die neuen Luftbetten enorm. Die Hülle der Matratze stellt mittlerweile ein widerstandsfähiger Kunststoff dar, der häufig mit einer Art Velours überzogen ist. Dies gewährleistet ein kuscheliges Gefühl, auch ohne Bettlaken. Die Luftbetten gibt es in unterschiedlichen Größen und Höhen. Im nicht aufgeblasenen Zustand nehmen sie je nach Größe nicht sonderlich viel Platz ein.

Flache Luftbetten eignen sich auch hervorragend als Campingbetten, höhere Erleichtern das Ein- und Aussteigen. Einige werden mittels einer integrierten elektrischen Pumpe automatisch aufgeblasen, andere haben eine mechanische Pumpe inbegriffen oder benötigen eine separate Luftpumpe. Je nachdem, wie viel Luft Sie in die Matratze pumpen, desto härter wird sie. So haben Sie die Möglichkeit, den Härtegrad Ihrer Matratze selbst zu bestimmen und das Luftbett kann genau die richtige Matratze für jeden Ihrer Gäste werden, da sie sich individuell auf die Vorlieben Ihrer Besucher einstellen lässt.

Bildquelle: © sferrario1968/pixabay.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*